Die Präeklampsie (früher: EPH-Gestose) in der Schwangerschaft


Die Präeklampsie (früher: EPH-Gestose) ist eine ernste Erkrankung schwangerer Frauen. Sie zählt zu den sogenannten hypertensiven (über normal liegende Blutdruckwerte) Schwangerschaftserkrankungen. Das sind Erkrankungen mit Bluthochdruck in der Schwangerschaft. Frauen mit Präeklampsie haben zudem Eiweiß im Urin und Wasseransammlungen im Gewebe (Ödeme). Eine Trinkwasserqualität frei von Mineralien und Schadstoffen könnte dabei hlefen, die Symptome zu lindern. Auch ist bekannt, das Medikamente, die vom Wasserwerk in der Wasseraufbereitung nicht entfernt werden, eine ungewollte Wirkung ausüben könnten.

siehe Mineralien hier auf der Seite